Címlap » Home » Passagiere » Vor dem Abflug » Handgepäck

Handgepäck

Das Abfertigungspersonal hat auch das Recht zu entscheiden, welches Gepäck als Handgepäck gilt, also was mit an Bord des Flugzeugs genommen werden kann. Zwar ändern sich die diesbezüglichen Vorschriften von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft, aber die allgemein akzeptierte Größe des Handgepäcks ist 115 cm (z. B.: 23 cm x 41 cm x 51 cm) und sein Gewicht wird zwischen 3 und 10 kg bestimmt. Falls das Handgepäck zu groß oder zu schwer ist, so muss es mit dem übrigen aufgegebenen Gepäck aufgegeben werden. Es wird geraten, scharfe Metallgegenstände (z. B. Schere, Taschenmesser usw.) im aufzugebenden Gepäck zu verstauen, da diese – den neuen Sicherheitsvorschriften entsprechend – nicht mit an Bord genommen werden dürfen. Als Handgepäck darf nur das vom Abfertigungspersonal kontrollierte und mit dem Etikett „cabin“ versehene Gepäck mit an Bord genommen werden. Die während der Reise nützlichen Sachen, wie zum Beispiel Bücher, Medikamente oder Taschentücher, sollten im Handgepäck verstaut werden.

Wichtige Informationen


• Pro Person kann Gepäck bis zu einem bestimmten Gewicht aufgegeben werden, wobei sich das zulässige Höchstgewicht je nach Fluggesellschaft ändert
• Pro Person kann Handgepäck mit einem bestimmten Gewicht und einer bestimmten Größe als Handgepäck mit an Bord genommen werden, wobei sich die diesbezüglichen Vorschriften je nach Fluggesellschaft ändern
• Zum Stechen und Schneiden geeignete Werkzeuge dürfen nur im aufgegebenen Gepäck transportiert werden
• Kinderwagen und Rollstühle müssen als Gepäck aufgegeben werden
• Verlorengegangenes Gepäck muss im Ankunfts-Transitbereich, bzw. im T1 beim Ticketverkauf der entsprechenden Fluggesellschaft gemeldet werden.

Allgemeine Vorschriften

Das Abfertigungspersonal hat auch das Recht zu entscheiden, welches Gepäck als Handgepäck gilt, also was mit an Bord des Flugzeugs genommen werden kann. Zwar ändern sich die diesbezüglichen Vorschriften von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft, aber die allgemein akzeptierte Größe des Handgepäcks ist 115 cm (z. B.: 23 cm x 41 cm x 51 cm) und sein Gewicht wird zwischen 3 und 10 kg bestimmt. Falls das Handgepäck zu groß oder zu schwer ist, so muss es mit dem übrigen aufgegebenen Gepäck aufgegeben werden. Es wird geraten, scharfe Metallgegenstände (z. B. Schere, Taschenmesser usw.) im aufzugebenden Gepäck zu verstauen, da diese – den neuen Sicherheitsvorschriften entsprechend – nicht mit an Bord genommen werden dürfen. Als Handgepäck darf nur das vom Abfertigungspersonal kontrollierte und mit dem Etikett „cabin“ versehene Gepäck mit an Bord genommen werden. Die während der Reise nützlichen Sachen, wie zum Beispiel Bücher, Medikamente oder Taschentücher, sollten im Handgepäck verstaut werden.

Flüssigkeiten

Den internationalen Sicherheitsvorschriften entsprechend dürfen Flüssigkeiten nur in geringen Mengen und in besonderer Verpackung mit an Bord des Flugzeugs genommen werden. Packen Sie die Flüssigkeiten (Cremes, Gelee, Öl, Fett) nach Möglichkeit in das aufzugebende Gepäck.

Flüssigkeiten, die Sie an Bord nutzen möchten, dürfen in 100-Milliliter-Behältern transportiert werden. Kleine Tiegel müssen in durchsichtigen, wieder verschließbaren Kunststoffbeuteln mit einem Volumen von maximal 1 Liter platziert werden. Flüssigkeiten, deren Menge 100 Milliliter überschreitet, werden vom Sicherheitspersonal konfisziert und vernichtet.

Gute Ratschläge vor dem Start

Scharfe oder gefährliche Gegenstände (zum Beispiel Taschenmesser, Messer, Scheren, Maniküresets, Nadeln, Feilen, Ehrendolche, jedwede, zum Stechen oder Schneiden geeignete Gegenstände, Akkumulatoren mit Säure, Wärme erzeugende Gegenstände usw.) müssen im aufzugebenden Gepäck verstaut werden, da diese unter keinen Umständen mit an Bord genommen werden dürfen.

Die während der Reise nützlichen Sachen, wie zum Beispiel Bücher, Medikamente oder Taschentücher, sollten im Handgepäck verstaut werden. Reisedokumente dürfen nicht im aufgegebenen Gepäck platziert werden.

Sie können alles kaufen und dürfen alles mit an Bord nehmen

Nach der Sicherheitskontrolle, dem Durchleuchten der Kleidung und des Handgepäcks kommen die Passagiere in den Transitbereich, wo sie frei aus dem Angebot der Shops und Restaurants wählen dürfen. Die hier gekauften Produkte – einschließlich der Flüssigkeiten – dürfen ohne Einschränkungen mit an Bord genommen werden, da diese bereits einer Sicherheitskontrolle unterzogen wurden.